Fenstereinbau fachgerecht geplant und umgesetzt

Alles für Neubau, Sanierung und Fenstertausch steht in der Neuausgabe der ÖNORM B 5320

Wien (AS prm, 05.10.2017)

Das Internet ist voll mit guten Tipps, wie man als Heimwerker selbst seine neuen Fenster einbaut: altes Fenster raus, neues Fenster anschrauben, ausschäumen - fertig. Ob Schlagregendichtheit, Wärmedämmung und Widerstand gegen Wind dann auch noch dem entsprechen, was der Hersteller verspricht, steht auf einem anderen Blatt. Der Einbau von Fenstern - Gleiches gilt natürlich auch für Türen - will aber genau geplant und exakt nach den Regeln der Technik ausgeführt sein, damit all diese Eigenschaften auch wirklich zum Tragen kommen.

Was heute Best Practice beim Fenster- und Türeinbau ist, steht in der ÖNORM B 5320, die vor Kurzem in einer aktualisierten Neuausgabe erschienen ist. Sie ist anzuwenden für die Planung und Ausführung des Einbaus von Fenstern, Fenstertüren und Außentüren in Wände, die im direkten Kontakt zum Außenklima stehen. Dazu gehören auch allfällige außenliegender Anbauteile, wie Lüftungseinrichtungen, Sonnen- und Insektenschutz. Diese ÖNORM gilt sowohl für Neubauten und Gebäudesanierungen als auch für den Fenstertausch.

Ausgenommen sind Reparaturen bzw. Rekonstruktionen bestehender Fenster (Denkmalschutz), Dachflächenfenster, Lichtkuppeln oder Vorhangfassaden. Bei Anforderungen an den Brandschutz ist die Anwendbarkeit fallspezifisch zu prüfen.

Zum besseren Verständnis wurden in der jetzt vorliegenden Neuausgabe wichtige Begriffe vereinheitlicht: So wurde beispielsweise aus "Fensteranschluss"/"Standard-Fenstereinbau" der "Standard-Fensteranschluss". Außerdem wurden Präzisierungen, die bereits in der Fachinformation 20 zusammengefasst waren, in die neue B 5320 integriert.

Neu erschienen ist auch die ÖNORM B 5321 für die Prüfung des Einbaus von Fenstern, die gemeinsam mit B 5320 anzuwenden ist.

Bibliografie

ÖNORM B 5320 Einbau von Fenstern und Türen in Wände - Planung und Ausführung des Bau- und des Fenster-/Türanschlusses

ÖNORM B 5321 Einbau von Fenstern und Türen in Wände – Prüfverfahren

Fachinformation 20 (kostenloser Download)

Medienkontakt

Cornelia Mayer

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Cornelia Mayer

Head of Public Relations
+43 1 213 00-707 +43 1 213 00-327