BARRIEREFREIHEIT

Die Stufen vor der Eingangstür, die schlecht gekennzeichnete Glaswand, der zu enge Durchgang...

Das sind nur einige Beispiele, wie gebaute Hindernisse Menschen mit Behinderungen das Leben schwer machen können.
Wie sich solche Barrieren einfach und schon bei der Planung von Gebäuden und deren Umgebung vermeiden lassen, dafür liefern Normen die notwendigen Grundlagen.

Was hier jeweils aktueller Stand der Technik ist, steht in der ÖNORM B 1600. Sie erleichtert nicht nur Menschen mit Behinderungen das Leben, sondern auch Kindern, alten Menschen und Personen, die Lasten schleppen oder vorübergehend in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt sind. Hier finden Sie einen Überblick über den neuen Standard für Barrierefreiheit.

Buchempfehlung

Barrierefreies Planen und Bauen in Österreich - Handbuch für mehr Mobilität

ÖNORM B 1600:2017 04 01

Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen

Jetzt bestellen

ÖVE/ÖNORM EN 17161:2019 09 15

Design für alle - Barrierefreiheit von Produkten, Waren und Dienstleistungen nach einem „Design für alle“-Ansatz - Erweitern des Benutzerkreises

Jetzt bestellen

ÖNORM EN 17210:2019 05 15

Barrierefreiheit und Nutzbarkeit der gebauten Umgebung - Funktionale Anforderungen

Jetzt bestellen

Online Seminar: Barrierefreiheit Aktuell

Block 1: 27. September 2021
Block 2: 28. September 2021

Mit der neuen ÖNORM EN 17210 – sie soll bis 31. Juli erscheinen – gibt es erstmals einen europaweit einheitlichen Standard für die barrierefreie Gestaltung gebauter Umgebungen. 

Jetzt anmelden

Aktuelles zum Thema

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Stefan Wagmeister, Deputy Director Standards Development

Stefan Wagmeister

Deputy Director Standards Development