Standards aktiv mitgestalten

Die Entwicklung von Standards (Normung) ist offen für alle. Sie werden kontinuierlich weiterentwickelt und den jeweiligen Anforderungen angepasst. Open Innovation und Co-Creation ist damit bei Austrian Standards immer schon gelebte Praxis.

Es beginnt mit einer zündenden Idee: Fachleute vernetzen sich und entwickeln branchenübergreifende Best-Practice-Lösungen.

Wie können Sie direkt von der Teilnahme an der Entwicklung nationaler, europäischer und internationaler Standards profitieren?

Hören Sie Statements aus unterschiedlichsten Fachgebieten!

Motor für Wachstum und Innovation – wie kann ich Standards mitgestalten?

Egal aus welcher Branche – Sie können die Entwicklung bzw. Überarbeitung eines Standards vorschlagen, Projekt-Vorschläge und -Entwürfe kommentieren oder persönlich an der Entwicklung teilnehmen. Mit der Teilnahme erhöhen Sie die Durchsetzungsfähigkeit Ihrer Produkte. Sie erkennen Kundenbedürfnisse früher und senken Ihre Kosten durch kürzere Entwicklungszeiten.

Wie Standards entstehen – klicken Sie sich in die Infografik und erfahren Sie mehr

Seit 1920 stellt Austrian Standards als unabhängige und neutrale Plattform einen transparenten Prozess sicher. In einem weltweiten Netzwerk wird allen Interessierten und Beteiligten ein direkter Dialog ermöglicht. Insgesamt gibt es 9 unterschiedliche Möglichkeiten, sich jederzeit aktiv einzubringen.

Klickbare Grafik des Normenkreislaufs
Idee, Projektantrag Projektantrag kommentieren Komitee erarbeitet Norm-Vorschlag Norm-Entwurf kommentieren, Norm wird finalisiert Norm wird publiziert, Norm wird angewendet Erfahrungen einbringen, Norm bei Bedarf aktualisieren

Möglichkeit 1 – Idee, Projektantrag

Sie sind der Meinung, dass ein Standard erstellt bzw. aktualisiert werden sollte? Dann stellen Sie uns Ihre Idee vor. Wir freuen uns auf Ihren Vorschlag.

Jetzt Projektidee einbringen!


Möglichkeit 2 – Projektantrag kommentieren

Sie möchten zu einem aktuellen Projektantrag ein Statement oder Inputs abgeben? Dann geben Sie online Ihren Kommentar ab.

Jetzt Projektantrag kommentieren!


Möglichkeit 3 – Norm-Vorschlag erarbeiten

Sie möchten gemeinsam mit anderen Fachleuten einen konkreten Vorschlag für einen Standard (z. B. ÖNORM) mitgestalten? Das zuständige Komitee freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Jetzt Standards aktiv mitgestalten!


Möglichkeit 4 + 5 – Norm-Entwurf kommentieren und finalisieren

Sie möchten einen aktuellen Entwurf kommentieren bzw. noch verbessern? Online haben Sie die einfache Möglichkeit dazu. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Jetzt Kommentar abgeben!


Möglichkeit 6 + 7 – Norm wird publiziert, Norm wird angewendet

Standards anzuwenden, erhöht die Gebrauchstauglichkeit sowie Vergleichbarkeit von Produkten und Dienstleistungen. Das gibt Sicherheit. Hören Sie dazu Statements aus der Praxis.

Über Nutzen von Standards informieren!


Möglichkeit 8 + 9 – Erfahrungen einbringen, Norm aktualisieren

Sie möchten Feedback zu einem publizierten Standard geben? Es gibt neue Anforderungen und ein Standard sollte aktualisiert werden? Dann bringen Sie Ihre Verbesserungsvorschläge ein.

Jetzt Praxis-Erfahrungen einbringen!

Weitere Informationen rund um das Thema

Weltkarte

Unser Netzwerk

Als gut vernetzter Dienstleister bietet Austrian Standards grenzenlosen Zugang zu Standards. Profitieren Sie von unserem Netzwerk.

mehr lesen

Unterschiedliche Bereiche in denen es Normen gibt.

Geschäftsordnung

Die Geschäftsordnung regelt u.a. die Entwicklung von ÖNORMEN und die Teilnahme an der europäischen und internationalen Entwicklung von Standards.

mehr lesen

Treffen bei einer Schlichtungsinstanz

Schlichtungsstelle

Mit der Geschäftsordnung 2014 wurde die Schlichtungsstelle eingerichtet. Hier erfahren Sie, bei welchen Themen diese auf Antrag entscheidet.

mehr lesen

Warum sollten Sie Standards auf internationaler Ebene mitgestalten?

Gondel in Bogota

90 Prozent der Standards in Österreich sind europäischen oder internationalen Ursprungs. Neben der Mitwirkung an nationalen ÖNORMEN ermöglicht es Austrian Standards – als das österr. Mitglied von CEN, dem Europäischen Komitee für Normung, sowie von ISO, der Internationalen Organisation für Standards - auch auf internationaler Ebene führend mitzugestalten.


Sind österreichische Expertinnen und Experten bei der Normung, d.h. bei der Entwicklung von Standards, nicht dabei, gestalten andere die Rahmenbedingungen unseres Wirtschaftens. Derzeit entwickeln rund 3 800 österreichische Fachleute aus den unterschiedlichsten Bereichen Standards im direkten Dialog mit europäischen und internationalen Expertinnen und Experten.

Mit der Teilnahme an der europäischen sowie internationalen Normung sind Sie bei Innovationsthemen von Beginn an dabei. Sichern Sie sich einen entscheidenden Informations- und Wettbewerbsvorsprung und eröffnen Sie sich den Zugang zu internationalen Märkten – erkennen Sie dabei Kundenbedürfnisse früher und senken Sie Ihre Kosten durch kürzere Anpassungs- und Entwicklungszeiten!


Das CEN-Logo

Technische Komitees (CEN/TC)

Hier sehen Sie, welche Sekretariate auf europäischer Ebene von Austrian Standards geführt werden.

mehr lesen

Mann mit Zeitung

Internationale News

In unserem Newsroom informieren wir Sie über Entwicklungen im europäischen und internationalen Normungsgeschehen.

mehr lesen

Container

Nutzen von Standards

Warum werden Standards in der Wirtschaft, im Alltag und bei Innovationen angewendet? Erfahren Sie mehr.

mehr lesen

Sie möchten sich den Zugang zu neuen Märkten eröffnen? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:

Karl Grün

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Karl Grün

Director Standards Development
+43 1 213 00-714 +43 1 213 00-722
Heimo Ellmer

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Heimo Ellmer

Deputy Director Standards Development
+43 1 213 00-503 +43 1 213 00-502
Martin Lorenz

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Martin Lorenz

Deputy Director Standards Development
+43 1 213 00-409 +43 1 213 00-502
Stefan Wagmeister

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Stefan Wagmeister

Deputy Director Standards Development
+43 1 213 00-514 +43 1 213 00-502