Expertin/Experte für örtliche Bauaufsicht

Zeigen Sie Ihre Kompetenz als "örtliche Bauaufsicht" und führen Sie die Bauaufsicht auf einer Baustelle als Vertretung des Bauherrn durch. Ihr Tätigkeitsprofil umfasst die Überwachung auf vertragsgemäße Herstellung eines Bauvorhabens in Bezug auf Übereinstimmung mit den Ausführungsunterlagen, die Einhaltung des Kosten- und Terminrahmens sowie die Einhaltung der Regeln der Technik.

Personen, die gemäß dem Zertifizierungsschema "Expertin/Experte für örtliche Bauaufsicht" zertifiziert sind, weisen Ihre Kompetenz in folgenden Bereichen nach:

  • Bauüberwachung und Koordination
  • Termin- und Kostenverfolgung
  • Qualitätskontrolle
  • Rechnungsprüfung
  • Bearbeitung von Mehr- und Minderkostenforderungen
  • Übernahme und Abnahme
  • Mängelfeststellung und -bearbeitung
  • Dokumentation

Wer kann sich zertifizieren lassen?

Natürliche Personen mit einer absolvierten Ausbildung zum "Experten für örtliche Bauaufsicht" im Ausmaß von mindestens 35 Stunden basierend auf den Inhalten des Zertifizierungsschemas oder der Nachweis einer äquivalenten Ausbildung bzw. entsprechender Praxiserfahrung.

Darüber hinaus ist der Nachweis einer:

  • entsprechenden schulischen Ausbildung (mind. Matura oder HTL) oder
  • der Nachweis der erfolgreichen Ablegung der Baumeisterprüfung oder
  • der Nachweis einer mindestens dreijährigen Tätigkeit im Bereich der "Örtlichen Bauaufsicht" oder
  • der Nachweis einer mindestens fünfjährigen facheinschlägigen Tätigkeit im Bereich der Baubranche in entsprechend verantwortungsvoller Position zu erbringen. 

Ihr Weg zum Zertifikat

  • Antrag auf Zertifizierung mittels Antragsformular
  • Übermittlung einer Basisdokumentation über die zu zertifizierende Qualifikation und des Nachweises über die Absolvierung einer Ausbildung im Bereich „Örtliche Bauaufsicht“
  • schriftliche Prüfung zum Nachweis der Fähigkeiten gemäß des Zertifizierungsschemas
  • Bei positiver Bewertung der Prüfung wird das Zertifikat „Expertin/Experte für örtliche Bauaufsicht“ ausgestellt und Sie dürfen das Konformitätszeichen „Certified by Austrian Standards“ verwenden.
  • Um die Gültigkeit des Zertifikats zu verlängern, ist es notwendig, durchgeführte Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen nachzuweisen und ein mündliches Re-Zertifizierungsgespräch mit einem Mitglied der Prüfungskommission durchzuführen.

Alle Informationen finden Sie auch in unserem Zertifizierungsschema.

Prüfungstermine und -orte 2018

15.03.2018: Austrian Standards, Heinestraße 38, 1020 Wien
16.05.2018: Austrian Standards, Heinestraße 38, 1020 Wien
20.06.2018: Austrian Standards, Heinestraße 38, 1020 Wien
19.09.2018: Austrian Standards, Heinestraße 38, 1020 Wien
12.12.2018: Austrian Standards, Heinestraße 38, 1020 Wien

Prüfungs- und Zertifikatsgebühr: EUR 375,00 (exkl. USt.)

Ihre Ansprechpartnerin bei Austrian Standards

Veronika Hofer

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Veronika Hofer

Portfolio Manager Non-Product Certification
+43 1 213 00-519 +43 1 213 00-355

Anforderung eines Beratungstermins für Personenzertifizierungen

Anforderung eines Beratungstermins