Jetzt anmelden!
620,00 € pro Person
exkl. USt.
Konfigurieren
Seminar [P] [L-O]

Wasserstoff die Energiequelle der Zukunft

Termin:
Ort:

Hybrid-Training

Austrian Standards, Heinestraße 38, 1020 Wien, barrierefreier Zugang

Seminarnummer:
2401076
Teilnahmebestätigung wird im Rahmen der Veranstaltung ausgestellt

Verfügbare Rabatte

Haben Sie Anspruch auf einen Rabatt, wird dieser automatisch berücksichtigt. Rabatte sind nicht kombinierbar.

1+1=3

Aktion 1+1=3
Melden sich mehrere Mitarbeiter:innen Ihres Unternehmens an, so nimmt die dritte Person kostenlos am Training teil.


-10%

für Mitglieder von Austrian Standards


-10%

für Nutzer:innen von effects 2.0


-10%

für Teilnehmende an der Normung

Zum Thema

Wasserstoff gilt als einer der vielversprechendsten Energieträger für eine nachhaltige und klimafreundliche Energieversorgung der Zukunft. Das Einsatzgebiet reicht von der Strom- und Wärmeversorgung, bis hin zur Industrie und Mobilität. Wir geben Ihnen einen Überblick der aktuellen Projektlandschaft und einen Ausblick auf zukünftige Weiterentwicklung.

 

Ihr fachlicher Nutzen

  • Wasserstoffstrategie, was ist schon möglich wo wollen wir hin wir bieten einen breiten Überblick über verschiedene Aspekte der Wasserstoffwirtschaft
  • Sie planen selbst Wasserstoffanlagen in Betrieb zu nehmen, erfahren Sie bei uns wie das Behördenverfahren abläuft.  
  • Gelebte Praxis: Erfahrungsberichte aus den drei wichtigsten Einsatzgebieten Energie, Industrie und Mobilität direkt von den Projektverantwortlichen

Interessant für

Das Seminar richtet sich an Energieversorgungsunternehmen, Ingenieur- und Planungsbüros, Anlagenbauer sowie Zulieferfirmen

Anwender:innen und Nutzer:innen von Wasserstoff als Energieträger, insbesondere aus dem Bereich der energieintensiven Branchen wie der Eisen- und Stahlindustrie

AndreasKainz

DI Andreas Kainz

Assetmanagement und Engineering Gas Abteilungsleiter

Energienetze Steiermark GmbH

MargheritaMatzer

DI Margherita Matzer, BSc

WIVA P&G

StephanNestl-Röschel

DI Dr. Stephan Nestl-Röschel

TÜV Süd Landesgesellschaft Österreich GmbH

BernhardPichler

Ing. Bernhard Pichler, MSc.

ÖVGW Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach

PatrickPassail

Patrick Passail

Energienetze Steiermark GmbH

MichaelZarl

Michael Zarl

Team Lead - voestalpine Stahl Donawitz GmbH

K1-MET GmbH

 

9:00 Uhr

Begrüßung und Vorstellung 

9:10 Uhr

Die Wasserstoffstrategie – Gegenwart und Blick in die Zukunft Österreichs

Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft: warum brauchen wir das und wie können wir das schaffen? Betrachten der gesamten Wertschöpfungskette inklusive Sektorkopplung.

Österreichische Wasserstoffstrategie: was haben wir für Ziele und wie kommen wir dort hin?

Österreichische Wasserstoffprojekte: ein grober Überblick über die aktuelle Projektlandkarte und ein Ausblick auf zukünftige Weiterentwicklungen.        

DI Matzer Margherita, BSc, WIVA P&G

10:00 Uhr 

Überblick über das ÖVGW–Regelwerk Wasserstoff

  •  Struktur
  •  bisherige Veröffentlichungen
  •  aktuelle Arbeitsschwerpunkte

ÖVGW Forschungsprojekte zu Grünen Gasen insbesondere Wasserstoff

Ing. Bernhard Pichler, MSc, ÖVGW

11:00 Uhr

Kaffeepause

11:20 Uhr

Rechtliche Rahmenbedingungen für Inverkehrbringung und Betrieb von Wasserstoffanlagen

  • Gefahren und Risiken im Zusammenhang mit Wasserstoff
  • Rechtlicher Rahmen für stationäre Anlagen auf Europäischer und nationaler Ebene
  • Wasserstoff als erneuerbarer Energieträger: Einordnung in der Renewable Energy Directive

Dipl. Ing. Dr. Stephan Nestl-Röschel, TÜV

12:20 Uhr

Mittagspause

13:20 Uhr 

Praxisbeispiel Industrie; Dekarbonisierung durch industriellen Einsatz von grünem Wasserstoff Beispiel anhand der Eisen und Stahlindustrie

Einführung in das Thema CO2 Emissionen im Bereich Stahlindustrie

  • Menge
  • Quellen
  • Vermeidungsstrategien
  • Technologien im Vormarsch

Wasserstoff als Einsatzmittel in der Stahlindustrie

  • Sinnhaftigkeit
  • Orte des Einsatzes
  • Bewertung der Möglichkeiten

 Details zu modernen Technologischen Ansätzen 

  • Molten Oxide Electrolysis
  • Plasmaschmelzreduktion
  • Wasserstoff Direktreduktion und Electric Smelter 

Michael Zarl, K1-MET GmbH

14:20 Uhr 

Praxisbeispiel Mobilität: Forschungs- und Entwicklungsbereich für Wasserstoff und Brennstoffzelle


Richard Schauperl, AVL-List

15:20 Uhr

Kaffeepause

15:40 Uhr 

Praxisbeispiel Energie: Power-to-Gas Anlage als Beispiel für Sektorkoppelungin einer Energiemodellregion

Flexibler Einsatz von Power-to-Gas Anlagen

  • Konzeption der Anlage
  • Produktion von grünem Wasserstoff zur Versorgung regionaler Kunden

SNG-Produktion aus dem vor Ort erzeugten H2 und CO2 aus einer benachbarten Biogasanlage und Einspeisung in das Gasnetz

  • Erste Betriebserfahrungen
  • Schnittstellen im Zusammenspiel von verschiedenen Anlagenkomponenten
  • Entwicklung einer optimierten Betriebsstrategie für den Standort
  • Möglichkeiten der H2 Einspeisung in das Gasnetz

Patrick Passail, Energienetze Steiermark GmbH

16:40 Uhr

Fragen

17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

 

Unsere Inklusivleistungen sind:

  • Aktuelle Trainingsunterlagen (digital)
  • Seminargetränke (Wasser, Tee, Kaffee)
  • Täglich wechselnde Mittagsmenüs
  • Teilnahmebestätigung inkl. Angaben zu Inhalten und Vortragenden
  • die gesamte Administration und eine professionelle Betreuung

Ihre Benefits sind:

  • Langjährige Erfahrung: seit über 100 Jahren legen wir die Weichen für Standards und Normen. Sie profitieren von umfangreichen Erfahrungen und Entwicklungen. Wir sind das Original.
  • Top-Expert:innen: unsere Seminare, Lehrgänge und Veranstaltungen werden ausschließlich von erstklassigen und sehr erfahrenen Trainer:innen umgesetzt.
  • Wissen aus erster Hand: wir haben nicht nur das Know-how im Bereich der Standards und Normen, bei uns bekommen Sie unmittelbar das hierzu passende und aktuelle Weiterbildungsangebot.
  • Flexible Trainingsformate: bei über 90% aller Trainingsangebote haben Sie die freie Wahl und entscheiden selbst zwischen Ihrer Präsenzteilnahme oder ganz entspannt via Live Online, sodass Sie das Training ganz nach Ihrer Planung ausrichten können.
  • Kleine Gruppengrößen: die meisten Trainings finden in kleinen Gruppen statt, sodass die Interaktion im Seminarraum gewährleistet ist und Sie sich intensiv einbringen können.
  • Exzellente Anbindung: unsere Trainingsräume sind bestens ausgestattet und über den Praterstern (nebenan) in Wien sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Sollten Sie mit Ihrem PKW anreisen, so steht Ihnen unsere eigene Parkgarage sehr gerne zur Verfügung. Als Teilnehmer:in erhalten Sie 50 % Ermäßigung auf die Parkkosten.