Jetzt anmelden!
1.340,00 € pro Person
exkl. USt.
Konfigurieren
Seminar DIN-Akademie [L-O]

BIM Management und Methodik

Termin:
Ort:

Live-Online-Training

Seminarnummer:
S-630
Teilnahmebestätigung wird im Rahmen der Veranstaltung ausgestellt

Verfügbare Rabatte

Haben Sie Anspruch auf einen Rabatt, wird dieser automatisch berücksichtigt. Rabatte sind nicht kombinierbar.

-10%

für Mitglieder von Austrian Standards


-10%

für Nutzer:innen von effects 2.0


-10%

für Teilnehmende an der Normung

Durchgeführt von:

Zum Thema

Eine grundlegende Veränderung wie es das Bauwesen in der Digitalisierung und des Building Information Modeling gerade durchschreitet, ist ohne einen strukturierten Prozess weder in den Unternehmen noch in den Bauprojekten erfolgreich zu gestalten.
Ein gutes BIM-Management erfordert deshalb neben der Kenntnis der wichtigsten BIM-Werkzeuge, der Auftraggeber-Informationsanforderungen, eines BIM-Abwicklungsplans oder einer Modellierungsrichtlinie vor allem Methodenwissen zum Prozessmanagement, zur digitalen Kommunikation und zum Verständnis der beteiligten Rollen und deren IT-Systeme.
Anhand von Übungen und Beispielprojekten wird praxisnah nicht nur Methodik vermittelt, sondern selbst angewendet. Ein intensiver gemeinsamer Austausch über die Erfahrungen und Anwendungen vertieft das Verständnis und die Übertragbarkeit auf das eigene Arbeitsumfeld. Der finale Ausblick sorgt für ein erweitertes Verständnis kommender Anforderungen sowie der eigenen Ausrichtung.

Ihr fachlicher Nutzen

In diesem Seminar erlernen Sie die notwendigen methodischen Grundlagen zum Start, Strukturieren und Managen von Ihren BIM-Prozessen:

  • Beherrschen von einfachen Prozessmanagement-Methoden
  • Arbeiten mit Prozesslandkarten, Definition von Gates und Projekt-Sprints
  • Verständnis der Struktur und Zweck von Merkmallisten und AiA
  • Kenntnis der verfügbaren Methoden zur digitalen Kommunikation, sowie der Werkzeuge zum Qualitäts- und Mängelmanagement
  • Verständnis der Gesamtprozesskette Bau sowie deren Anforderungen an das BIM-Management

Interessant für

  • Architekt:innen, Ingenieur:innen
  • Projektsteuerer, Bauplaner:innen
  • BIM-Verantwortliche, Büro- und Abteilungsleiter:innen
  • Entscheidungsträger:innen und Mitarbeiter:innen im Bauwesen, die mit Leistungsbeschreibungen und Kostenermittlungen befasst sind

 

Dieses Training wird von unserem Kooperationspartner BEUTH Verlag GmbH durchgeführt. Zu diesem Zweck leiten wir Ihre Anmelde- und Kontaktdaten an die Beuth Verlag GmbH weiter.

ThomasKirmayr

Thomas Kirmayr

Abteilungsleiter Projekt- und Geschäftsfeldentwicklung

Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP

1. Tag

09:00 Uhr  

Begrüßung durch den Referenten

Vorstellung und KPI-Definition

  • Vorstellung mit Erwartungshaltung
  • Ziele erfassen und strukturieren
  • Ziele messbar machen (Key Performance Indicators)
10:45 Uhr

Pause 

11:00 Uhr

Prozesse strukturieren und steuern

  • Einführung in Aixperanto
  • Übung mit Erstellung einer Prozesslandkarte
  • Präsentation der Ergebnisse
  • Diskussion und Reflektion
12:30 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

Sprints, Gates und Reverse Process Design

  • Methodische Grundlagen zum Arbeiten mit Prozessen
  • Definition von Prozessgates
  • Übung zu Sprints und Reverse Process Design
  • Diskussion und Reflektion
15:30 Uhr

Pause

14:45 Uhr

Projektbeispiel als Use-Case

  • Definition des Projektziels
  • BIM-Anwendungsfälle
  • Festlegen und ausarbeiten
  • Übung: BIM Abwicklungsplan und Modellierungsrichtlinie aus der Prozess-Landkarte ableiten
  • Diskussion und Reflektion
17:30 Uhr

Abschließende Worte des Referenten und Ende 1. Tag

   
2. Tag  
09:00 Uhr

Begrüßung durch den Referenten

Merkmallisten und Auftraggeber-Informationsanforderungen

  • Methodik zur Erfassung und Erstellung einer Merkmalliste
  • Übung: Ausarbeitung einer Merkmalliste bzw. eines Product-Data-Templates
  • Überführung von Merkmallisten in AiA
  • Diskussion und Reflektion
10:45 Uhr Pause 
11:00 Uhr

Digitale Kommunikation als As-Built

  • Möglichkeiten der digitalen Kommunikation
  • Präsentation und gemeinsames Arbeiten mit As-Built-Modellen
  • Modellbasiertes Qualitäts- und Mängelmanagement
  • Ausblick
12:45 Uhr

Digitale Kommunikation als As-Built

  • Möglichkeiten der digitalen Kommunikation
  • Präsentation und gemeinsames Arbeiten mit As-Built-Modellen
  • Modellbasiertes Qualitäts- und Mängelmanagement
  • Ausblick
14:00 Uhr

BIM2FM

  • Struktur, Zweck und Aufbau von CAFM-Werkzeugen
  • CAFM Connect und CAFM-Light
  • Bedeutung und Wert von Gebäudeinformationsmodellen
15:30 Uhr Pause
15:45 Uhr

Der digitale Zwilling / Vom B zum I

  • Einführung in numerische Simulationsmodelle
  • Beispiele digitaler Zwillinge und deren Anwendung
  • Einflüsse künstlicher Intelligenz, Blockchain und IoT
  • Diskussion und Reflektion
17:30 Uhr Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Das ist enthalten:

  • Arbeitsunterlagen
  • Teilnahmebescheinigung

Dazu passende Produkte