Jetzt auswählen und bestellen
185,23 €
exkl. USt.
Konfigurieren
Norm

ÖNORM EN 13830

Ausgabedatum: 2020 11 15

Vorhangfassaden - Produktnorm

Diese Europäische Norm legt die Anforderungen an Vorhangfassadenbausätze fest, die zur Verwendung als Gebäudehülle vorgesehen sind, um Witterungsbeständigkeit, Nutzungssi...
Weiterlesen
Gültig
Technisches Problem

Leider kann dieses Produkt derzeit aus technischen Gründen nicht gekauft werden. Wir arbeiten an der Behebung des Problems.

Herausgeber:
Austrian Standards International
Format:
Digital | 86 Seiten
Sprache:
Deutsch | Englisch | Download DE/EN
Diese Europäische Norm legt die Anforderungen an Vorhangfassadenbausätze fest, die zur Verwendung als Gebäudehülle vorgesehen sind, um Witterungsbeständigkeit, Nutzungssicherheit, Energieeinsparung und Wärmeschutz zu ermöglichen, und enthält Prüf-/Bewertungs-/Berechnungsverfahren und Konformitätskriterien für die entsprechenden Leistungen. Eine Vorhangfassade nach dieser Norm verfügt über ihre eigene mechanische Stabilität und Standsicherheit, sie trägt aber nicht zur Lastabtragung oder Stabilität des Hauptbaukörpers bei und kann unabhängig von diesem ersetzt werden. Diese Norm gilt für Vorhangfassadenbausätze, die von einer vertikalen Konstruktion bis hin zu Konstruktionen mit einer Neigung von bis zu ±15° von der Vertikalen reichen. Jegliche geneigten Teile sollten im Vorhangfassadenbausatz eingeschlossen sein. Diese Norm gilt für den gesamten Vorhangfassadenbausatz einschließlich der Befestigungsmittel. Vorhangfassaden nach dieser Norm sind zur Verwendung als Teil der Gebäudehülle vorgesehen. Diese Europäische Norm gilt nicht für: - Bausätze für "Patentverglasungen" (Schrägdachverglasungen); - Konstruktionen von Dachverglasungen; - Fassaden aus Fertigbetonelementen als Teil der Wand (siehe EN 14992).
ÖNORM EN 13830
2020 11 15
Vorhangfassaden - Produktnorm
Norm
ÖNORM EN 13830
2015 06 15
Vorhangfassaden - Produktnorm
Norm
ÖNORM EN 13830
2003 11 01
Vorhangfassaden - Produktnorm
Norm