Jean-Marie Reiff

Mag. Jean-Marie Reiff ist Direktor des Luxemburgischen Instituts für Normung, Akkreditierung, Sicherheit und die Qualität von Produkten und Dienstleistungen, kurz: ILNAS. Nach seinem Studium an der Leopold Franzens Universität Innsbruck war der Mikrobiologe rund 25 Jahre im öffentlichen Dienst in Luxemburg tätig. Anfangs im Wirtschaftsministerium für Urheber- und Patentrecht zuständig, baute er die nationale Akkreditierungsstelle auf, die er sieben Jahre lang leitete, ab 2007 dann die Behörde für Akkreditierung, Normung, Marktüberwachung, Metrologie und Digitales Vertrauen. Als Direktor dieser Einrichtung – ILNAS – vertritt Jean-Marie Reiff seitdem die Interessen Luxemburgs in den europäischen und internationalen Standards- und Akkreditierungsorganisationen.

Durch sein langjähriges Engagement in Arbeitsgruppen des Europäischen Rates und der Europäischen Kommission sowie seiner aktiven Beteiligung an europäischen Verordnungen und Richtlinien erwarb er in diesen Bereichen umfassendes Fachwissen und Anerkennung. Normen sind für Reiff ein wesentliches Element, um Handelshemmnisse zu mindern, die Sicherheit und Qualität von Produkten zu erhöhen, deren Interoperabilität zu fördern und gerechte und gleiche Wettbewerbsbedingungen zu gewährleisten. Seit 2018 ist Jean-Marie Reiff Mitglied des Präsidialrats von Austrian Standards.