Clemens Martin Auer

Der gebürtige Niederösterreicher Dr. Clemens Martin Auer ist einer der profiliertesten österreichischen Gesundheitsexperten. Seit 2005 ist er als Sektionschef im Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK) für das Gesundheitssystem und dessen zentrale Koordination verantwortlich. Als Österreichs oberster Gesundheitsbeamter war er federführend an den Gesundheitsreformen der letzten Jahre beteiligt, unter anderem an der Einführung der Elektronischen Gesundheitsakte ELGA. Er versteht sich als Changemanager und sieht in Standards "den Schlüssel für interoperable ECO-Systeme, in denen es keine proprietären 'Silos' mehr gibt".

Seine große Erfahrung im Umgang mit verschiedensten Akteuren und Strukturen, gepaart mit Offenheit und Handschlagqualität, machen Auer national wie international zu einem gefragten Experten. Aktuell präsidiert der studierte Philosoph und Politikwissenschaftler das European Health Forum Gastein (EHFG) und ist an der Geschäftsführung der Bundesgesundheitsagentur beteiligt. Im Herbst 2018 hat Clemens Martin Auer die Funktion eines Sonderbeauftragten für Gesundheit im BMASGK übernommen. Seit Anfang 2018 ist er Mitglied im Präsidialrat von Austrian Standards.