Elisabeth Udolf-Strobl

Sektionschefin Mag. Elisabeth Udolf-Strobl leitet im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort die Sektion Historische Objekte. Die Magistra mit Übersetzer- und Dolmetschausbildung hat ein postuniversitäres Studium für internationale politische und wirtschaftliche Beziehungen an der Diplomatischen Akademie abgeschlossen und verfügt über langjährige Berufserfahrung in Einrichtungen des Bundes. Zum Aufgabenbereich von Udolf-Strobl zählen der Erhalt und die Verwaltung historischer Bauten und Denkmäler wie Schloss Schönbrunn oder der Hofburg in Innsbruck durch die Burghauptmannschaft Österreich, sowie die Betreuung der im Eigentum der Republik Österreich stehenden Mobilien – etwa die Sammlungen im Hofmobiliendepot oder die Silberkammer – über die Bundesmobilienverwaltung.

Der Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die nachhaltige und werterhaltende Nutzung des kulturellen Erbes der Republik Österreich. Dem entsprechend vertritt Udolf-Strobl auch die Eigentümerinteressen des Bundes in den beiden Gesellschaften Schloss Schönbrunn und Tiergarten Schönbrunn. Als langjährige Führungskraft im Verwaltungsbereich verfügt die Sektionschefin über breites Fachwissen und zeichnet sich durch Zuverlässigkeit, Eigenverantwortung und hohe Sozialkompetenz aus. Standards sind für Elisabeth Udolf-Strobl, die seit 2018 als Vertreterin des Bundes dem Präsidium von Austrian Standards angehört, grundlegende Werkzeugkomponenten.