Dialogforum Bau

Online-Konsultation

Angesprochene Probleme betreffen gesamten Baurechtskomplex

Die Problemlage wurde in den letzten Monaten umfassend erhoben. Ein Zwischenbericht (PDF) zeigte, dass viele Kritikpunkte nicht ausschließlich Baustandards betreffen, sondern den gesamten Baurechtskomplex. Das sinnvolle Zusammenspiel mit rechtlichen Rahmenbedingungen ist der Knackpunkt für die praxisgerechte Gestaltung von Bauregeln. Der Zwischenbericht baute auf der 1. Phase der Online-Diskussion und den 10 Arbeitskreisen auf. Daraus abgeleitet, wurde in der 2. Online-Phase (ging bis 29. Jänner 2017) über konkrete Fragestellungen zu verschiedenen Themenschwerpunkten (z.B. Bauphysik oder Brandschutz) diskutiert.

Hier finden Sie den Abschlussbericht von Kovar & Partners (PDF, 888 kB)
Die Ergebnisse werden jetzt nach diesem Review konsolidiert und an die entsprechenden Stellen - entweder an das zuständige Normungskomitee oder auch an den Gesetzgeber - weitergeleitet.

Online-Beiträge sind weiterhin lesbar

Die erste Phase der Online-Diskussion wurde am 8. Mai 2016 beendet

Das Ergebnis in Zahlen:

  117 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  257 Ideen
1042 Stimmen
  216 Kommentare

Vielen Dank für die aktive Teilnahme!

Alle Diskussionsbeiträge können weiterhin online gelesen werden.

Auftaktveranstaltung am 19. Jänner 2016

Teilnehmende Dialogforum Bau

Mit der Auftaktveranstaltung bei Austrian Standards hat am 19. Jänner 2016 das "Dialogforum Bau Österreich - gemeinsam für klare und einfache Bauregeln" begonnen. Das große Interesse an der Auftaktveranstaltung - mehr als 100 Fachleute sind der Einladung gefolgt, darunter auch Vertreter des Deutschen Städtetags, des Deutschen Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie des Deutschen Instituts für Normung DIN - sowie die aktive Mitwirkung an den inhaltlichen Diskussionsrunden vor Ort waren ein erster wichtiger Schritt, um gemeinsam das Ziel "klare und einfache Bauregeln" zu erreichen.

Wichtig ist, dass sich alle wesentlichen Stakeholder im weiteren Verlauf mit ihren Praxiserfahrungen direkt einbringen und Vorschläge zur Weiterentwicklung von Standards und Normen machen. Denn, wie der Vorsitzende des Dialogforums Bau Österreich, Bundesinnungsmeister Hans-Werner Frömmel bei der Auftaktveranstaltung betonte:

"Nur, wenn sich alle Beteiligten im Bauwesen beim Dialogforum einbringen, insbesondere jene, welche Überregulierungen kritisieren, kann dieses Projekt erfolgreich sein."

Hier finden Sie die Fotogalerie der Auftaktveranstaltung.

Unterlagen zur Auftaktveranstaltung

Workshops zu den Themen Planung, Errichtung, Betrieb, Berücksichtigung der wirtschaftlichen Auswirkungen (Kosten/Nutzen) und Vermeidung negativer Effekte

Flipchart-Dokumentation (PDF, 1210 kB)

Ergänzende Informationen

Mailingliste und Kontakt

Wenn Sie über das Dialogforum Bau auf dem Laufenden gehalten werden möchten, tragen Sie bitte Ihre Mailadresse in unseren Verteiler ein.

Für Rückfragen steht Ihnen Andreas Kovar - Moderator des Forums - gerne zur Verfügung.
office(at)dialogforumbau.at,Tel.: +43 1 522 9220