Dialogforum Bau

Ergebnisse, Dokumente, Berichte

Konferenz am 16. Mai 2017 Präsentationen

Bei der Abschlusskonferenz wurden Schlussfolgerungen und Vorschläge diskutiert, wie sich die erarbeiteten Lösungsansätze in einer Allianz mit Gesetzgebung und Verwaltung umsetzen lassen.
Lesen Sie die ausführliche Pressemitteilung dazu

Programm der Abschlusskonferenz (PDF, 99 kB)
Handout zur Abschlusskonferenz (PDF, 2648 kB)

Präsentationen

Lösungsansätze für klare und einfache Bauregeln (PDF, 7782 kB)
Andreas Kovar, Moderator des Dialogforums Bau

Themenblock 1:

Schlussfolgerungen - konkrete Ansatzpunkte zur Weiterentwicklung von Baunormen und die Erwartungshaltung an ein modernes Normungssystem

Zur Zukunft der Normung und der Geschäftsordnung von Austrian Standards Institute (PDF, 1321 kB)
DDr. Elisabeth Stampfl‐Blaha, Direktorin Austrian Standards Institute
Dr. Karl Grün, Director Standards Development, Austrian Standards Institute

Qualität und Standards in der architektonischen Feinformung (PDF, 3728 kB)
Architekt Univ.‐Prof. Dipl.Ing. Dr.techn. Heinz Priebernig, TU Wien

Schlussfolgerungen für die Normungsarbeit am Beispiel des Bandschutzes (PDF, 54 kB)
Dipl.‐Ing. Irmgard Eder, Leiterin der Kompetenzstelle Brandschutz in der MA37 der Stadt Wien
Ing. Martin Lorenz, Komitee‐Manager bei Austrian Standards Institute

Themenblock 2:

Klare und einfache Bauregeln - genereller Handlungsbedarf und notwendige Änderungen der Rahmenbedingungen

Forderungen aus Sicht der Planer und Architekturschaffenden (PDF, 610 kB)
Dipl.‐Ing. Erich Kern, Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland; Kern + Ingenieure ZT GmbH, Ingenieurkonsulent für Bauingenieurwesen

Bautechnik, Markt, Politik oder Standards als Kostentreiber (PDF, 497 kB)
Prof. Dr.‐Ing. Matthias Sundermeier, Technische Universität Berlin, Fachgebiet Bauwirtschaft und Baubetrieb

Themenblock 3:

Optionen bei der Entwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen

Unsicherheitsfaktor Bestandsobjekte: Haftung trotz (Bau)Gesetzestreue (PDF, 2704 kB)
Mag. Martin Haidvogl, Magistratsdirektor der Stadt Graz

Anwendung von "freiwilligen" Normen durch Sachverständige und Gerichte (PDF, 45 kB)
Sektionschef Hon.‐Prof. Dr. Georg Kathrein, Leiter der Zivilrechtssektion im Bundesministerium für Justiz

November 2016 bis März 2017

Die Problemlage wurde in den letzten Monaten umfassend erhoben. Ein Zwischenbericht (PDF) zeigte, dass viele Kritikpunkte nicht ausschließlich Baustandards betreffen, sondern den gesamten Baurechtskomplex. Das sinnvolle Zusammenspiel mit rechtlichen Rahmenbedingungen ist der Knackpunkt für die praxisgerechte Gestaltung von Bauregeln. Der Zwischenbericht baute auf der 1. Phase der Online-Diskussion und den 10 Arbeitskreisen auf. Daraus abgeleitet, wurde in der 2. Online-Phase (ging bis 29. Jänner 2017) über konkrete Fragestellungen zu verschiedenen Themenschwerpunkten (z.B. Bauphysik oder Brandschutz) diskutiert.

Hier finden Sie den Abschlussbericht von Kovar & Partners (PDF, 888 kB)
Die Ergebnisse werden jetzt nach diesem Review konsolidiert und an die entsprechenden Stellen - entweder an das zuständige Normungskomitee oder auch an den Gesetzgeber - weitergeleitet.

Juni bis Oktober 2016

Arbeitskreise haben in Workshops die eingegangenen Ideen bearbeitet und Vorschläge ausarbeitet.

Short Summary der Arbeitskreise (Stand 1. September 2016)

Unterlagen zur Auftaktveranstaltung am 19. Jänner 2016

Workshops zu den Themen Planung, Errichtung, Betrieb, Berücksichtigung der wirtschaftlichen Auswirkungen (Kosten/Nutzen) und Vermeidung negativer Effekte

Flipchart-Dokumentation (PDF, 1210 kB)

Ergänzende Informationen

Zur Fotogalerie der Veranstaltung

Mailingliste und Kontakt

Wenn Sie über das Dialogforum Bau auf dem Laufenden gehalten werden möchten, tragen Sie bitte Ihre Mailadresse in unseren Verteiler ein.

Für Rückfragen steht Ihnen Andreas Kovar - Moderator des Forums - gerne zur Verfügung.
office(at)dialogforumbau.at,Tel.: +43 1 522 9220