Lehrgang mehrtägig

Fachausbildung zum Inspektor und Probenehmer gemäß Deponieverordnung (DVO)

Seminar number 2205026

Date:

15.11.2022 - 16.11.2022, each 09:00 - 17:00 o'clock

Location:

On premise

Austrian Standards, Heinestraße 38, 1020 Wien, barrierefreier Zugang

Confirmation:

will be issued at the event

Melden Sie sich bis 4 Wochen vor der Veranstaltung an und erhalten Sie 10 % Ermäßigung auf den Teilnahmebeitrag. Dieser Rabatt ist nicht mit anderen Ermäßigungen kombinierbar.

Bei gleichzeitiger Anmeldung von drei oder mehr Personen aus Ihrem Unternehmen zu diesem Training gewähren wir ab der 3. Person eine Ermäßigung von 10 %.

Start-ups erhalten 25 % Ermäßigung für Trainings; Registrierung und Detailinfos unter www.austrian-standards.at/startup


regular
Teilnahme Präsenz
€1,300.00 /Person
discounted
Teilnahme Präsenz ermäßigt
€1,170.00 /Person
All prices exclude tax

About

In diesem Lehrgang lernen Sie die Anforderungen für die Durchführung von Inspektionen gemäß DVO (Beurteilung von Abfällen zur Deponierung) im Detail kennen. Gemäß der Deponieverordnungs-Novelle 2008 ist es für Inspektoren und Probenehmer für Abfalluntersuchungen seit 1. Jänner 2020
verpflichtend, sich akkreditieren zu lassen. 

Dabei legt der Standard ISO/IEC 17020: 2012 die Grundlagen fest: Sie gilt für Inspektionsstellen des Typs A, B oder C und ist auf jede Stufe der Inspektion anwendbar. Weiters ist die ÖVE/ÖNORM EN ISO/IEC 17025: 2018 zu berücksichtigen: Sie findet Anwendung auf alle Laboratorien und auf alle Organisationen, die Labortätigkeiten durchführen (unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter).

Benefit

  • Know-how von Expertinnen und Experten aus der Normun
  • Neue Standards und deren Umsetzung in der Praxis
  • Praxistipps zur Vermeidung von Fallen und Stolpersteinen bei der Inspektion
  • Beispiele für die Anforderungen der Akkreditierung und der ISO/IEC 17020 sowie Umsetzung der ÖVE/ÖNORM EN ISO/IEC 17025

Target groups

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Inspektionsstellen und/oder Prüfstellen, die mit der Inspektionstätigkeit nach Deponieverordnung (DVO) betraut werden sollen bzw. sind
  • Prüf- und Inspektionsstellenleiterinnen und -leiter

Michael Kostjak
DI Dr. Michael Kostjak

Auditor für die Akkreditierung Austria

ZI für techn. Chemie

Jutta Kraus
DI Dr. Jutta Kraus

Sachverständige

BM für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

Robert Leubolt
Dr. Robert Leubolt

Experte

Akkreditierung Austria

Peter Neumayer
Ing. Peter Neumayer

Experte der Akkreditierung Austria

BM f.Digitalisierung und Wirts I/12-Int.wirtsch.-techn. Angelegenheiten

1. Tag

09:00 - 12:30 Uhr | Ing. Peter Neumayer
•    Rechtliche Grundlagen der Akkreditierung
•    Definition des Inspektionsverfahrens
•    Personalkompetenz
•    Anforderung an Ressourcen
•    Unabhängigkeit, Unparteilichkeit, Vertraulichkeit, Organisation
 
 13:30 - 17:00 Uhr | Dr. Robert Leubolt
•    Akkreditierung von Inspektionsstellen gemäß DVO 2008
•    Der Leitfaden L 30 der Akkreditierung Austria
•    Der Akkreditierunsumfang
•    Unparteilichkeit, Unterauftragsvergabe
•    Laborvergleiche, interne Schulungen für Inspektoren

2. Tag

09:00 - 12:30 Uhr | DI Dr. Michael Kostjak
•    Probenahmeplanung
•    Probenahme (EN 14899, ÖNORM S 2126, ÖNORM S 2127, TR gemäß L 30)
•    Parameterumfang, Bestimmungsmethoden, Beurteilungs-, Grenz- und Toleranzwerte
•    Untersuchungsverfahren

13:30 - 15:00 Uhr | Dr. Jutta Kraus
•    Abfallart (Schlüsselnummer, Kontamination)
•    Verwertbarkeit des Abfalls (Bundes-Abfallwirtschaftsplan,
•    Recycling-Baustoffverordnung)
•    Zulässigkeit der Ablagerung (Deponierungsverbote, Deponieverhalten)
•    Gefahrenrelevante Eigenschaften (HP-Kriterien)
 
15:00 - 17:00 Uhr | DI Dr. Michael Kostjak
•    Fortsetzung spezieller Fragestellungen