Dr. Valerie Höllinger startet 2022 in der CEO-Position bei Austrian Standards

  • General
  • Announcement
2022-01-11

Die versierte Managerin und Unternehmerin übernimmt mit 1. Jänner die Gesamtverantwortung für Österreichs Organisation für Standardisierung und Innovation.

Dr. Valerie Höllinger
© feelimage, Felicitas Matern

Generationenwechsel bei Austrian Standards: Nachdem Dr. Valerie Höllinger MBA, MBL bereits 2021 Teil der Geschäftsführung wurde, übernimmt sie ab Jänner 2022 als CEO die gesamte Leitung des renommierten Unternehmens.

Höllinger zu ihrer neuen Position: „Standards werden unterschätzt. Egal, ob Pandemiebekämpfung, Klimakrise oder Digitalisierung – Standardisierung und Standards sind in einer Welt, die nachhaltiger und vernetzter wird, von enormer Bedeutung. Wir sehen, dass die aktuellen Problemstellungen zu komplex für einzelne Player sind und nur durch Diversität und ,Schwarmintelligenz‘ gelöst werden können. Diesen Ansatz des ,gemeinsam Lösens‘ verfolgen wir nicht erst seit Aufkommen der Open-Source-Bewegung, er ist fixer Bestandteil der DNA von Austrian Standards. Wir stellen die Infrastruktur und die Plattform zur Verfügung, die es aktuell über 4.500 Expertinnen und Experten in Österreich mit unseren Partnern in 165 Ländern ermöglicht, unsere Zukunft zu gestalten. Gemeinsam mit meinem Team will ich sowohl die Rahmenbedingungen für den Diskurs über Standards als auch deren praxisnahe Einbindung in den Alltag weiterentwickeln. Ich bedanke mich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Austrian Standards schon sehr herzlich für ihre bisherige Unterstützung und freue mich sehr über meine neue Aufgabe – die Leitung einer so spannenden Organisation zu übernehmen, ist wirklich eine großartige Chance.“

DDr. Anton Ofner, Präsident von Austrian Standards, ergänzt: „Frau Dr. Höllinger ist eine hervorragende Wahl für diese wichtige Position. Ihre vielfältige Erfahrung in diversen Managementpositionen kombiniert mit ihrer stärkenorientierten Führung gewährleisten, dass sie den bisherigen, sehr erfolgreichen Weg von Austrian Standards in puncto Digitalisierung und Kundenzentrierung weiter ausbauen und die Organisation auch für die Zukunft optimal aufstellen wird.“

Die Wiener Juristin verantwortete als Geschäftsführerin des BFI Wien die Geschäftsbereiche der Privat- & Firmenkunden und geförderte Bildungsprojekte sowie Finanzen und – neben der digitalen Transformation – die Segmente Innovation & New Business, Data Science, Vertrieb, Marketing & PR, Customer Care & Quality. Davor war sie in den Branchen IT, Telekom, Getränkeindustrie und Erwachsenenbildung tätig, unter anderem bei der A1 Telekom Austria AG und ANECON (nun Nagarro).

Valerie Höllinger war langjährige stv. Aufsichtsratsvorsitzende der Bundestheater-Häuser. Darüber hinaus engagiert sie sich in Beiräten im Bereich Gesundheit, Bildung und Kultur. Überdies arbeitete sie als Unternehmensberaterin. Sie übernimmt den Lead von DDr. Elisabeth Stampfl-Blaha, die der Standardisierungsorganisation seit 2013 vorstand und nach 33 Jahren in den Ruhestand geht.