ISO

Die internationale Organisation für Normung ist eine weltweite, unabhängige Vereinigung der Standardisierungsorganisationen aus 164 Ländern.

Die internationale Organisation für Normung ist eine weltweite, unabhängige Vereinigung der Standardisierungsorganisationen aus 164 Ländern. Sie wurde 1946 von Vertretern aus 25 Ländern gegründet mit dem Ziel, Industriestandards zu vereinheitlichen.

ISO bringt durch ihre Mitglieder Expertinnen und Experten aus der ganzen Welt an einen Tisch, um freiwillige, konsensuale, marktrelevante internationale Standards zu erarbeiten. Ziel aller Standards ist es, Innovation zu fördern, Lösungen für globale Herausforderungen zu finden und den internationalen Handel zu unterstützen.

Bis heute hat ISO etwa 23.000 Internationale Standards publiziert. Dabei wurden die Bedürfnisse fast aller Industrien aufgegriffen: Von technologischen Standards, Lebensmittelsicherheit, Landwirtschaft bis hin zum Gesundheitswesen.

Heute hat ISO Mitglieder aus 164 Ländern, 781 technische Komitees und Subkomitees und mehr als 160 Vollzeitkräfte, die im Hauptsitz in Genf arbeiten.

Markt ohne Grenzen

In der modernen Welt des Online-Shoppings können Konsumentinnen und Konsumenten Produkte problemlos über das Internet in allen Ländern der Welt kaufen. Die Märkte wachsen zusammen: Ein guter Grund, internationale Standards zu entwickeln, denn nur so kann grenzüberschreitender Handel problemlos funktionieren.

Für Entwicklungsländer bieten internationale Standards die Chance, Gesundheit und Wohlstand ihrer Einwohnerinnen und Einwohner verlässlich anzuheben. Zum Beispiel tragen auf Standards basierende, innovative Lösungen zum Ersatz traditioneller Herde dazu bei, einen nachhaltigen und florierenden Markt für Herde zu schaffen, die die gesundheitlichen Belastungen durch offene Holzfeuer erheblich reduzieren.

Rasante Entwicklung von Technologien

Heute dreht sich die technologische Entwicklungsspirale in jedem Feld schneller als je zuvor: im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien, der Energietechnologien, selbstfahrender Autos oder Drohnen und noch viel mehr – Standards helfen verlässlich bei der Markteinführung neuer Produktentwicklungen und bieten zeitgerechte und flexible Lösungen.

Nachhaltige Entwicklung – Agenda 2030 / SDGs

Im September 2015 definierten die Vereinten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung für die Welt (Sustainable Development Goals, SDGs), die im Rahmen der "Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung" beschlossen wurden: Alle 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verpflichteten sich, auf die Umsetzung der Agenda bis zum Jahr 2030 hinzuarbeiten.

Internationale Standards als Unterstützung

ISO hat für jedes der 17 Ziele jene Standards zusammengestellt, die die größten Beiträge zu einer erfolgreichen Umsetzung leisten können, von technischen Lösungen zu organisatorischen Strukturen.