Ihr persönlicher Vorteil

Teilnehmende erhalten folgende Standards mit den Unterlagen:

ÖNORM H 6021

Lüftungstechnische Anlagen – Reinhaltung und Reinigung

VDI 6022 Blatt 1

Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen und Geräte

Lehrgang mehrtägig [P]

Lufthygieneschulung nach ÖNORM H 6021 und VDI 6022 Kat. A

Seminarnummer 2205040

Termin:

08.11.2022 - 09.11.2022, jeweils 09:00 - 17:00 Uhr

Ort:

Vor Ort

Austrian Standards, Heinestraße 38, 1020 Wien, barrierefreier Zugang

Teilnahmebestätigung:

wird im Rahmen der Veranstaltung ausgestellt

Melden Sie sich bis 4 Wochen vor der Veranstaltung an und erhalten Sie 10 % Ermäßigung auf den Teilnahmebeitrag. Dieser Rabatt ist nicht mit anderen Ermäßigungen kombinierbar.

Bei gleichzeitiger Anmeldung von drei oder mehr Personen aus Ihrem Unternehmen zu diesem Training gewähren wir ab der 3. Person eine Ermäßigung von 10 %.

Start-ups erhalten 25 % Ermäßigung für Trainings; Registrierung und Detailinfos unter www.austrian-standards.at/startup


regulär
Teilnahme Präsenz
1.300,00 € /Person
ermäßigt
Teilnahme Präsenz ermäßigt
1.170,00 € /Person
Preise exkl. USt.

Ihr persönlicher Vorteil

Teilnehmende erhalten folgende Standards mit den Unterlagen:

ÖNORM H 6021

Lüftungstechnische Anlagen – Reinhaltung und Reinigung

VDI 6022 Blatt 1

Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen und Geräte

In Kooperation mit

Zum Thema

Im österreichischen Bundesgesetzblatt für die Arbeitsstättenverordnung (368 AStV § 13, § 27, § 28) wird eine verbindliche Hygieneüberprüfung von Lüftungsanlagen vorgeschrieben, um sicherzustellen, dass ein physiologisch günstiges Raumklima bei hygienisch einwandfreier Innenraumluftqualität gewährleistet ist.

Diese Hygienekontrollen müssen nach den „Regeln der Technik“ und von geeigneten, fachkundigen und hierzu berechtigten Personen durchgeführt werden.

Die VDI-Richtlinie 6022 Blatt 1 „Hygiene-Anforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte“ und die ÖNORM H 6021 „Lüftungstechnische Anlagen – Reinhaltung und Reinigung“ stellen konkrete Forderungen an die Planung, Ausführung und Instandhaltung von RLT-Anlagen.

Ihr Nutzen

Die Qualifikation gemäß VDI-Schulung A befähigt Sie:

  • zur Hygieneinspektion ohne zusätzliches Hinzuziehen von Hygienikerinnen und Hygienikern.
  • zur Entscheidung, welche Messungen oder Untersuchungen zwingend durch einen Hygienefachkundigen erfolgen müssen.
  • kritische Befunde selbständig zu erkennen.

Zielgruppen

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Firmen der Gebäudetechnik und von Gebäudebetreibern, die für die Instandhaltung von RLT-Anlagen verantwortlich sind und/oder diese durchführen
  • Ingenieurinnen/Ingenieure, Technikerinnen/Techniker, Meisterinnen/Meister aus:
  • Planung, Errichtung, Herstellung, Instandhaltung,
  • Behörden, Berufsgenossenschaften und öffentlichen Einrichtungen mit mehrjähriger Erfahrung im Umgang mit RLT-Anlagen. Diese Qualifikation ist auch notwendig für Personen, die Wartungspersonal mit Qualifikation B vorstehen bzw. für dieses verantwortlich sind.
  • Sachverständige
  • Personal-/Betriebsrätinnen/-räte
  • Berufsgenossenschaften
  • Betriebs- und Amtsärztinnen/-ärzte

Unterlagen zum Download

Roman Czech
Ing. Roman Czech, MBA

Schulungspartner des VDI, CEO

Czech Engineering GmbH

Peter Trifonoff
Mag. Peter Trifonoff

Schulungspartner des VDI für die Richtlinie VDI 6022, Obmann von ORCOP

ORCOP e.V.

1. Tag 27. Juni, 9:00 - 17:00 Uhr

Hygiene-Grundlagen in der Lüftungstechnik

  • Einführung in die für die Hygiene von RLT-Anlagen relevanten mikrobiologischen und chemischen Zusammenhänge
  • Außenluftqualität
  • Raumluftqualität

Anforderungen an Errichtung und Wartung von RLT-Anlagen

  • Ziel der VDI 6022
  • Vergleichsluft – Um- und Sekundärluft
  • Feinstaub
  • Transport und Lagerung
  • Doppelböden 
  • Luftfilter – Luftbefeuchter 
  • Checkliste
  • Bestandsschutz
  • Vermeidungsstrategien
  • Beurteilung von Instandhaltungsplänen

Messverfahren zur Überwachung von RLT-Anlagen

  • Demonstration und Erläuterung geeigneter Messverfahren und Messorte – deren Einsatzbereiche
  • Durchführung von Messungen

Erkennung sichtbarer Folgen von Hygienemängeln, orientierende Keimzahlbestimmung

  • Probenahme 
  • Kultivierung und Auswertung 
  • Handlungsnotwendigkeit 
  • praktisches Vorgehen 
  • persönliche Schutzmaßnahmen

Regeln für den Betrieb und die Wartung von RLT-Anlagen

  • Überblick über die zutreffenden Gesetze, Normen und Regeln
  • Arbeitsstättenverordnung
  • Infektionsschutzgesetz

2. Tag 28. Juni 2022, 9:00 - 17:00 Uhr

Hygiene-Grundlagen in der Lüftungstechnik

  • Hygienetätigkeiten für A-Qualifizierte 
  • Einflüsse auf die Luftqualität 
  • Raumströmung – empfundene Luftqualität – thermische Behaglichkeit

Medizinische Aspekte

  • Krankheitsbilder und typische Symptome 
  • Sick Building Syndrom 
  • Vermeidung von Problemsituationen

Anforderungen an Planung, Herstellung, Errichtung, Betrieb und Wartung von RLT-Anlagen

  • Vergleichsluft 
  • Planerverantwortung 
  • Luftklassifizierungen 
  • Hygiene-Inspektionen 
  • Kritischer Befund 
  • Hygiene-Anforderungen an die Komponenten von RLT-Anlagen

Messverfahren zur Überwachung von RLT-Anlagen

  • Erweiterung der Kenntnisse – Messergebnisse interpretieren

Erkennung drohender und Bewertung bereits sichtbarer Hygienemängel

  • Kontrollkriterien für die Hygiene 
  • Techniken zur Erfassung mikrobiologischer Parameter in der Luft, an Oberflächen und im Wasser

Standards, Gesetze und technische Regeln für den Betrieb und die Wartung von RLT-Anlagen

  • Vertiefung der Kenntnisse vom Vortag

Prüfung für die Teilnehmenden der A-Schulung

 

 

 

Unterlagen zum Download

Voraussetzungen für die Qualifizierung nach VDI 6022 Kategorie A
• mindestens Abschluss als Meisterin/Meister oder Technikerin/Techniker in der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung, Versorgungstechnik oder gleichwertig
• mehrjährige Berufserfahrung mit RLT-Anlagen

Bitte schicken Sie uns vorab einen Nachweis für die erforderlichen Eingangsvoraussetzungen für die Qualifizierung an: [email protected]

Teilnehmende, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können diese mit dem erfolgreichen Abschluss einer Prüfung gemäß ÖNORM H 6021, ÖNORM EN 15780 und VDI 6022 erlangen.