Hybrid-Seminar

Dachabdichtung und Unterdach

Klimaschutz, ÖNORMEN B 3691 und B 4119 anwenden – Erfahrungsaustausch der Community

Seminarnummer 2201042

Termin:

07.07.2022, 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Hybrid-Veranstaltung: Online über unser Videokonferenztool oder vor Ort

Austrian Standards, Heinestraße 38, 1020 Wien, barrierefreier Zugang

Teilnahmebestätigung:

wird im Rahmen der Veranstaltung ausgestellt

Melden Sie sich bis 4 Wochen vor der Veranstaltung an und erhalten Sie 10 % Ermäßigung auf den Teilnahmebeitrag. Dieser Rabatt ist nicht mit anderen Ermäßigungen kombinierbar.

Bei diesem Training gilt unsere Aktion 1 + 1 = 3. Melden sich mehrere Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter Ihres Unternehmens an, so nimmt die dritte Person kostenlos am Training teil.

Start-ups erhalten 25 % Ermäßigung für Trainings; Registrierung und Detailinfos unter www.austrian-standards.at/startup


regulär
Teilnahme Präsenz
560,00 € /Person
regulär
Teilnahme Online
560,00 € /Person
ermäßigt
Teilnahme Präsenz ermäßigt
504,00 € /Person
ermäßigt
Teilnahme Präsenz gratis (nur bei 1+1=3 Aktion)
0,00 € /Person
ermäßigt
Teilnahme Online ermäßigt
504,00 € /Person
ermäßigt
Teilnahme Online gratis (nur bei 1+1=3 Aktion)
0,00 € /Person
Preise exkl. USt.

Institut für Flachdachbau und Bauabdichtung

Zum Thema

Die Anforderungen an Dächer sind vielfältig: Klimaschutzmaßnahmen, Schutz vor Wind und Feuchtigkeit, aber auch die vermehrte Nutzung von Dachräumen zu Wohnzwecken steigern die Bedeutung von normgerecht ausgeführten Dachabdichtungen und Unterdächern.
Der Praxistag „Dachabdichtung und Unterdach“ geht auf die aktuelle ÖNORMEN B 3691:2019 und B 4119:2018 ausführlich ein und zeigt deren praktische und wirtschaftliche Anwendung auf, beispielsweise:

  • Winddichtheit, was gilt jetzt?
  • Änderungen bei der Ausführung von Terrassentüranschlüssen
  • Dampfsperre vs. Dampfbremse? Vereinheitlichung von Begriffen
  • Dachgefälle: eindeutige Definition
  • Mindestanschlusshöhen bei Tür- und Fensterelementen

Ihr Nutzen

  • Erfahrungsaustausch und Community-Treffpunkt: Diskutieren Sie mit unseren Experten!
  • optimaler Überblick zu den aktuellen Regelungen und deren Anwendung – durch die Kombination von Flachdach und Steildachthemen
  • zahlreiche Fallbeispiele zur ordnungsgemäßen Ausführung
  • Lösungsansätze, um Fehler in der Planung und Ausführung zu vermeiden

Zielgruppen

  • Auftraggeber
  • Planer
  • Ausführende aus den einschlägigen Gewerken wie Abdichter, Baumeister, Dachdecker, Holzbauer, Spengler
  • Zivilingenieure und Ingenieurkonsulenten für Hochbau und Bauwesen,
  • Prüfanstalten, Gutachter, Sachverständige, Behörden
  • Immobilienverwaltungen
  • Bauträger

Wolfgang Hubner
Ing. Wolfgang Hubner

IFB Institut für Flachdachbau und Bauwerksabdichtung

Werner Linhart
Ing. Werner Linhart

Geschäftsleiter, Allgemein beeideter, gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Dachdecker- und Spenglerarbeiten sowie für Abdichtungen im Hochbau

Linhart Dach & Fassade GmbH

  • Begrüßung, Überblick zum aktuellem Regelwerk
  • Anforderungen an Gebäude und Infrastruktur durch die Folgen des Klimawandels - ein Ausblick
  • Unterdächer: Aktueller Stand der Normung, Schwerpunkt: Materialversagen bei diffusionsoffenen Kunststoffbahnen
  • Dachabdichtungen: B 3691 und deren Anwendung in der Praxis, Schwerpunkte:
    • Nutzungsdauer versus Garantiezusagen bei K2 und K3-Dächern,
    • Wartung und Instandhaltung im Spannungsfeld zwischen genormten Wartungsintervallen
    • Haftung und effizientes Instandhaltungsmanagement  
  • Anschlüsse an bodentiefe Fenster - Richtlinien und praktische Umsetzung
  • Weiterentwicklungen: Schadensfolge-Risiko und Monitoring in der Gebäudehülle
  • Diskussion