Anti-Korruption: erste staatliche Akkreditierung an Austrian Standards vergeben

  • Meldungen
20.07.2020

Austrian Standards erhält die erste Akkreditierung für die Zertifizierung von „Managementsystemen zur Korruptionsbekämpfung“ in Österreich. Die Zertifizierung nach ISO 37001:2018 erleichtert Unternehmen die Teilnahme an Ausschreibungen und bringt die Möglichkeit, fahrlässige Handlungen von Mitarbeitern nachhaltig zu unterbinden.

Das Interesse an Compliance steigt. Rund 300 Zertifizierungen wurden von akkreditierten Stellen international bereits vergeben. Im Fokus stehen dabei nicht nur Unternehmen, die in der Vergangenheit Compliance-Vorfälle hatten, sondern auch Unternehmen, die sich im Wettbewerb, z.B. als Bewerber um öffentliche Aufträge, abheben wollen. Die Abwicklung, richtige Dokumentation und gegebenenfalls Beweisführung sind dabei durchwegs komplex. Verstöße – auch unbeabsichtigte – können große Unannehmlichkeiten verursachen und richtig ins Geld gehen.

Austrian Standards: International anerkanntes Zertifikat bietet Wettbewerbsvorteile

Besonders in Krisensituationen ist es unumgänglich, rasch und besonnen die richtigen Schritte in die Wege leiten zu können. Austrian Standards kann hierbei ab sofort noch besser unterstützen: Seit 26. Juni verfügt Austrian Standards über die staatliche Akkreditierung nach ISO 37001:2018 „Managementsysteme zur Korruptionsbekämpfung“. Dr. Peter Jonas, Director Certification, dazu: „Wir sind sehr stolz darauf, in Österreich die erste akkreditierte Zertifizierungsstelle nach ISO 37001 zu sein. Unsere Kunden erhalten ein international anerkanntes Zertifikat für ihr Antikorruptions-Managementsystem. Dieses bietet Wettbewerbsvorteile im nationalen und internationalen Markt, erleichtert die Teilnahme an Ausschreibungen und ist ein unabhängiger Nachweis für die Wirksamkeit.““

Erfahrene Fachleute prüfen unabhängig von Branche oder Größe des Betriebes

Mit einem zertifizierten Managementsystem zur Korruptionsbekämpfung nach ISO 37001:2018 lässt sich die Compliance-Kompetenz einer Organisation jederzeit nachweisen. Dieser Standard legt Anforderungen für den Aufbau, die Verwirklichung, Aufrechterhaltung, Überprüfung und Verbesserung eines Managementsystems zur Korruptionsbekämpfung fest. Dr. Jonas ergänzt: „Zertifizierungsaudits von Austrian Standards werden ausschließlich von langjährig erfahrenen Fachleuten auf dem Gebiet Compliance Management – wie z.B. Juristen oder Wirtschaftsprüferinnen durchgeführt. Sie sind für alle Unternehmen anwendbar, unabhängig von Branche oder Größe des Betriebes und bieten ein bewährtes System zur Korruptionsbekämpfung.“

Medienkontakt
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Niklas Jelinek, Head of Public Relations

Niklas Jelinek

Head of Public Relations